Porsche als Familienkutsche: Cramer-Krasselt wagt Umpositionierung

Dienstag, 12. April 2011
Anzeigenmotiv der neuen Porsche-Kampagne in den USA
Anzeigenmotiv der neuen Porsche-Kampagne in den USA


Das einstige Aushängeschild von Porsche, der 911, bereitet dem Autobauer im US-Markt Sorgen. Im Januar ging der Absatz des Traditionsmodells im Vergleich zum Vorjahresmonat um 15 Prozent zurück. Um neue Käuferschichten für den Sportwagen zu gewinnen wagt Porsche - zumindest in den USA - eine Umpositionierung: Aus dem Sportflitzer wird ein Alltagsauto für die ganze Familie. Unter dem Claim "Engineered for Magic. Everyday" zeigt der von Cramer-Krasselt in Chicago kreierte Spot, bei welchen Gelegenheiten das schnittige Edelfahrzeug nützlich sein kann. So verdeutlichen verschiedene Vignetten die Vielseitigkeit des Sportwagens: Er hilft einer Mutter mit ihrem Kleinkind trockenen und warmen Fußes durch die verschneite Winterlandschaft zu kommen und transportiert einem Mann die Errungenschaften aus dem Baumarkt sicher nach Hause. Auch als Schulbus ist der Sportwagen zu gebrauchen.

"Der wesentliche Unterschied zu den bisherigen Porsche-Kampagnen ist, dass wir nicht den Mythos des Traumautos verkaufen. Die kreative Herausforderung bestand darin, die Alltagstauglichkeit des Autos zu verdeutlichen und dabei gleichzeitig das Besondere des Porsches im Auge zu behalten", so Marshall Ross, Kreativchef von Cramer-Krasselt.

Das Commercial läuft seit einigen Tagen im US-Fernsehen. Die Produktion übernahm Mighty Films (Regie: Rob Sanders), die musikalische Untermalung stammt von Junior Kimbrough "Feels so Good #1". Flankiert wird der Auftritt im TV von Anzeigen sowie der Microsite Porscheeveryday.com. Hier können Porsche-Besitzer ihre eigenen Alltagserlebnisse mit dem Wagen teilen, indem sie Fotos oder Videos hochladen. jm
Meist gelesen
stats