Plus trennt sich von Stammbetreuer Vasata Schröder

Montag, 19. März 2007

Die Hamburger Agentur Vasata Schröder verliert ihren Gründungskunden Plus. Der Discounter mit Sitz in Mülheim an der Ruhr trennt sich nach rund sieben Jahren von seiner Werbeagentur. Offenbar will die Tengelmann-Tochter künftig die Zügel in Sachen Werbung noch stärker selbst in die Hand nehmen und arbeitet am Aufbau einer entsprechenden Inhouse-Abteilung. Nach einer neuen Agentur wird laut Auskunft einer Unternehmenssprecherin nicht gesucht. Vasata Schröder hatte für Plus die mehrfach ausgezeichnete Kampagne mit den "Kleinen Preisen" entwickelt. Sie soll auch in der neuen Konstellation fortgesetzt werden. Der bisherige Etathalter hatte vor zwei Jahren extra für den Kunden Plus ein Büro in Düsseldorf eröffnet. Dort sind derzeit rund 25 Mitarbeiter tätig.

Laut Geschäftsführer Magnus Schröder soll die Rhein-Niederlassung nach Möglichkeit erhalten werden. Derzeit sei man auf der Suche nach Anschlussgeschäft. Vasata Schröder rangiert mit einem Honorarumsatz von 6,94 Millionen Euro und 78 Mitarbeitern auf Platz 31 des aktuellen Inhaberrankings. Zu den Kunden der Agentur gehören Obi (derzeit im Pitch), Eon Energie und Eon Hanse, Volksfürsorge, SKL und Beiersdorf. mam
Meist gelesen
stats