Pitchentscheidung: Bplusd verpasst IP Deutschland neuen Anstrich

Donnerstag, 26. Juli 2012
IP-Marketingleiter Julian Weiss und Bplusd-Geschäftsführer Günter Lewald
IP-Marketingleiter Julian Weiss und Bplusd-Geschäftsführer Günter Lewald

Die Agenturgruppe Bplusd ist neue Agentur des RTL-Vermarkters IP Deutschland. Neben der Überarbeitung des Corporate Designs werden die Kölner ab sofort auch Kreation und Umsetzung der On- und Offline-Kommunikation von IP Deutschland verantworten. Die Entscheidung für Bplusd fiel nach einem Pitch. "Bplusd hat im Pitch gleich mehrere überzeugende Designansätze gezeigt, die auf einem sehr guten Verständnis unseres Marktes, unserer Aufgaben und unserer Marke aufgebaut waren. Die strategischen Empfehlungen zum Kommunikations-Mix und hinsichtlich der Instrumente waren einfach auf den Punkt", begründet Julian Weiss, Geschäftsleiter Marketing bei IP Deutschland, die Pitch-Entscheidung.

Wesentlicher Bestandteil des neuen Erscheinungsbildes von IP wird das Konzept "Fourscreen", unter dem künftig ein gleichnamiges Medienmagazin sowie ein Online-Newsletter erscheinen werden. Das Konzept unterstreiche die Funktion von TV als Leitmedium im Werbemarkt und verdeutliche, dass die Bedeutung von Bewegtbild in der Kampagnenplanung mit jedem neuen Bildschirm zunehme, erläutert die Agentur ihre Idee.

Derzeit arbeitet Bplusd an einer ersten Kampagne für IP, die in führenden Fachzeitschriften sowie im Internet zu sehen sein wird. Die neu gestaltete Homepage des Vermarkters soll am 31. Juli an den Start gehen. ire
Meist gelesen
stats