Pitch-Gewinn: Deepblue holt deutschen Etat von Costa Kreuzfahrten

Mittwoch, 02. November 2011
Oliver Drost, Managing Creative Director von Deepblue
Oliver Drost, Managing Creative Director von Deepblue

Die Hamburger Agentur Deepblue Networks begrüßt einen Neukunden: Ab sofort betreut der Dienstleister für ganzheitliche Kommunikation den deutschen Etat von Costa, der nach eigenen Angaben größten europäischen Kreuzfahrtflotte. Das Deepblue-Team um Oliver Drost, Managing Creative Director, und Britta Martin, Director Business Unit, hatte sich in einem mehrmonatigen Pitch durchgesetzt. "Wir wollen auf dem deutschen Markt klar machen, wofür die Marke Costa steht. Hier haben uns die Ideen von Deepblue ganz einfach überzeugt", so Heiko Jensen, Geschäftsleiter Costa Deutschland. Welche Maßnahmen die Agentur für den Neukunden umsetzen wird und wann diese erstmals sichtbar sein werden, konnte bislang noch nicht in Erfahrung gebracht werden. jm
Meist gelesen
stats