Pitch-Finale bei Burger King ohne Lowe Lintas

Mittwoch, 08. November 2000

Etathalter Lowe Lintas & Partners hat den Einzug in die finale Präsentationsrunde beim Fastfood-Riesen Burger King verpasst. Um das rund 400 Millionen US-Dollar schwere Kreativbudget für Nordamerika kämpfen jetzt nur noch die beiden New Yorker Agenturen Grey Worldwide und McCann-Erickson Worldwide sowie Camphell Mithun in Minneapolis. Lowe Lintas beziehungsweise die Vorgängeragentur AP Lintas hat Burger King seit 1994 betreut. Das Unternehmen zeigte sich zuletzt enttäuscht über die "fehlende verkäuferische Schubkraft" seiner Werbung.
Meist gelesen
stats