Pitch: Deutsche Bahn stellt Ogilvy und Mindshare auf den Prüfstand

Montag, 22. November 2010
-
-

Die Deutsche Bahn schreibt ihre Kreativ- und Mediaetats neu aus. Das bestätigt ein Unternehmenssprecher gegenüber HORIZONT.NET. Damit müssen die Frankfurter Stammbetreuer Ogilvy & Mather (Kreation) und Mindshare (Media) um einen ihrer größten und zahlungskräftigsten Kunden fürchten. Allein in diesem Jahr hat die Bahn laut Nielsen Media Research bis Ende Oktober mehr als 60 Millionen Euro brutto in klassische Werbung investiert.
Nach Angaben des Bahn-Sprechers handelt es sich bei dem Vorgang um eine "turnusgemäße Überprüfung". Betroffen ist neben dem Mediaetat der Kreativetat für den Bereich Fernverkehr. Die Entscheidung soll bis Mitte 2011 fallen. Wie aus der von "New Business" im Netz aufgespürten Ausschreibung hervorgeht, sucht die Deutsche Bahn eine in Deutschland tätige Kreativ-Agentur mit internationalem Netzwerk. Diese solle als Leadagentur fungieren, vorerst mit den Schwerpunkten Deutschland und Europa. Der Fokus liege dabei auf der - so wörtlich - "hochkreativen, gleichwohl effektiven und effizienten Konzeption und Durchführung medienwirksamer Kommunikationsmaßnahmen" für die Deutsche Bahn sowie für deren in- und ausländische Tochtergesellschaften. Neben der Fähigkeit, nationale und internationale Kampagnen kurzfristig vorzubereiten, wird die "reibungslose und effiziente Zusammenarbeit mit DB Media & Buch" als Voraussetzung genannt.

Ähnlich sehen die Anforderungen im Media-Bereich aus. Auch hier sucht die Bahn einen in Deutschland ansässigen Dienstleister mit Anbindung an ein internationales Netzwerk. Der künftige Partner soll neben Planung, Einkauf und Optimierung des deutschen TV-Etats auch die internationale Koordination, die Planung und den Einkauf der weltweit ansässigen Bahn-Auslandsgesellschaften übernehmen.

Ogilvy & Mather arbeitet seit mindestens 2003 duchgängig für die Deutsche Bahn und ist aktuell für die Kommunikation des Bereichs Fernverkehr zuständig. In den 90ern hatte die Agentur ebenfalls einzelne Kampagnen für die Bahn entwickelt. Die Logistiksparte DB Schenker wird von Scholz & Friends betreut. Mindshare ist ebenfalls seit 2002 für den Konzern tätig. Die WPP-Tochter hatte damals die Nachfolge der Omnicom-Tochter GFMO.OMD angetreten. mas
Meist gelesen
stats