Pilot tritt in den Mediaverband OMG ein

Dienstag, 13. Juli 2010
Pilot-Mitinhaber Jens-Uwe Steffens
Pilot-Mitinhaber Jens-Uwe Steffens

Lange hat die Hamburger Mediaagentur um den Chefpiloten Jens-Uwe Steffens gezögert und mit dem Mediaverband gezaudert. Doch nun ist es so weit: seit Juli ist die Pilot Group Mitglied in der Organisation der Mediaagenturen im GWA – kurz OMG. Deren Sprecher Werner Bitz freut sich, dass damit „eine wichtige unabhängige Mediaagentur die Position der OMG im deutschen Kommunikationsmarkt stärkt“. Mit den Hamburger Piloten steigt die Mitgliederzahl des Verbands auf 17 Agenturen, so dass die OMG nunmehr rund 60 Prozent des deutschen Mediavolumens repräsentiert. Der Marktführer Group M mit seinen Medianetworks Maxus, Mediacom, Mediaedge CIA und Mindshare ist schon vor Jahren aus der OMG ausgetreten.

Steffens, Mitbegründer und Mitinhaber von Pilot Media, wird in den Vorstand der Mediaorganisation einziehen und dort den Sitz von Axel Pichutta übernehmen. Der 60-Jährige trat Ende März von der aktiven Mediabühne ab und schied damit nicht nur aus der OMG sondern auch aus der Geschäftsführung der Wiesbadener Aegis-Tochter Vizeum aus, an die er seine gleichnamige Mediaagentur verkauft hatte.

Im OMG-Vorstand wird nun Steffens seinen Platz einnehmen, der in der Vergangenheit nicht mit Kritik an dem Mediaverband und seinen Wettbewerbern gespart hat. Noch ist nicht geklärt, welche Aufgaben er in der OMG konkret übernehmen wird. Aber mit seinem Beitritt verbindet der Agenturchef vor allem zwei Ziele: „Wir müssen Verantwortung für das Marktgeschehen übernehmen“, lautet das erste. Außerdem will er „den Dialog mit den Marktpartnern verbessern. Hier gibt es zu viele Schützengräben und zu wenig Gemeinsamkeiten“. Will wohl heißen: vor allem die doch recht ins Stocken geratenen Gespräche mit der Organisation der Werbungtreibenden im Markenverband (OWM) sollen wiederbelebt und hoffentlich konstruktiver als bisher geführt werden. ejej
Meist gelesen
stats