Pilot gewinnt Gemeinschaftskampagnen von ARD und ZDF

Donnerstag, 20. Januar 2011
Pilot-Geschäftsführer Thorsten Peters
Pilot-Geschäftsführer Thorsten Peters

Pilot hat sich den Mediaetat der Gemeinschaftskampagnen von ARD und ZDF gesichert. Die Hamburger Agentur konnte sich in einem Pitch um die in diesem Jahr anstehenden Auftritte durchsetzen. Pilot habe mit einer Mediastrategie überzeugen können, die die Herausforderung der sehr breiten Zielgruppenansprache löse, so Dietmar Pretzsch, Leiter Marketing Das Erste. Die Öffentlich-Rechtlichen haben im laufenden Jahr einiges vor. Geplant sind Auftritte zu den drei Hauptthemen Fußball-Weltmeisterschaft der Frauen, das Superwahljahr 2011 und die Einführung des neuen Gebührenmodells. Alle Kampagnen sind crossmedial angelegt. Neben dem gesamten öffentlich-rechtlichen Sendernetzwerk mit Fokus auf die TV-Kanäle aber auch allen Radiosendern der ARD sind Plakat, Print, Online und Kino integriert. Erste Arbeiten sollen ab Februar zu sehen sein.

Die Kreation übernimmt Serviceplan, die sich den Etat kürzlich ebenfalls in einem Pitch gesichert hatte. Die Agentur, bis 2007 Partner des ZDF, löst damit den bisherigen Etathalter Ogilvy & Mather ab. Ebenfalls an der Ausschreibung teilgenommen hatte laut Medienberichten Scholz & Friends. Auch für die Piloten ist die Arbeit für die Öffentlich-Rechtlichen nicht neu. Sie arbeiten bereits seit 2005 für das Erste. jm
Meist gelesen
stats