Performance-Network Quisma nimmt die USA und Russland ins Visier

Donnerstag, 12. Mai 2011
Quisma-Chef Ronald Paul nimmt die USA und Russland in Angriff
Quisma-Chef Ronald Paul nimmt die USA und Russland in Angriff
Themenseiten zu diesem Artikel:

Quisma USA Russland Ronald Paul Group M Rollout Norman Nötzold


Das auf Performance Marketing spezialisierte Netzwerk Quisma wird seinen internationalen Rollout schon in diesem Jahr auf die USA und Russland ausdehnen. Das erklärte Agenturchef Ronald Paul im Exklusivinterview mit "HORIZONT". Zusammen mit Norman Nötzold hatte er die Spezialagentur "als Garagenfirma in einem Hinterhof in München" gegründet und 2007 drei Viertel der Anteile an Group M Deutschland verkauft. Im vergangenen Oktober erhielt er von WPP-Boss Martin Sorrell den Auftrag, aus Quisma ein internationales Netzwerk aufzubauen, das Teil der Group M ist. Hierbei lag der Fokus zunächst auf Europa. Doch nun fiel in der WPP-Zentrale die Entscheidung, das Geschäftsmodell von Quisma auch in den USA und Russland zu etablieren.

Basis für diesen Beschluss waren die neuen Büros in Polen und den Niederlanden, die schon nach fünf Monaten Breakeven waren. In Italien hat wiederum Country Managerin Ilaria Zampori ihre Arbeit aufgenommen und Ignacio Arenillas de Chaves startet in Spanien durch. In Frankreich werden in Kürze die Verträge mit zwei Managern unterschrieben und Großbritannien wird nicht, wie ursprünglich geplant, erst Ende des Jahres sondern schon in absehbarer Zeit ein Quisma-Büro haben.

Exklusiv für Printabonnenten

Exklusiv für Printabonnenten
Das vollständige Interview lesen Sie in der HORIZONT-Ausgabe 19/2011 vom 12 Mai.

HORIZONT abonnieren
HORIZONT E-Paper abonnieren


Ob sich die neuen Niederlassungen genau so schnell amortisieren wie die polnische, bleibt abzuwarten, aber Paul ist optimistisch. In den USA wird er allerdings nicht wie in Europa vorgehen und eine eigene Niederlassung gründen. "Angesichts der schieren Größe des nordamerikanischen Marktes werden wir hier eine Agentur kaufen", sagt Paul. Die Verhandlungen mit dem potentiellen Übernahmekandidaten laufen und der Merger dürfte in wenigen Monaten in trockenen Tüchern sein. ejej
Meist gelesen
stats