Panasonic inszeniert Plasma-TV als Erlebnis

Mittwoch, 21. November 2007
Themenseiten zu diesem Artikel:

Panasonic Weihnachtsgeschäft Hamburg T-Online ARD ZDF Vizeum


Der japanische Elektronikkonzern Panasonic geht rechtzeitig zum Weihnachtsgeschäft mit einer umfassenden Kampagne für seine neue Plasma-TV-Generation Viera ins TV.

Die Hamburger Agentur Wire hat dazu zwei 20-sekündige und einen 10-sekündigen TV-Spot entwickelt. Für die Realisierung sorgte die Hamburger Filmproduktion Filmbar. Unter der Leitidee "Erleben, was andere nur sehen" sind fantastische Bilder zu sehen, die aus dem Screen des Fernsehers heraustreten und mit dem Betrachter in Kontakt treten. 80 Prozent der Bilder entstanden durch Computeranimation. Die 3D-Effekte und Postproduktion steuerte Schönheitsfarm in Hamburg bei.

Die TV-Kampagne wird bis Ende Dezember auf ARD und ZDF sowie den wesentlichen Privatsendern von der Wiesbadener Aegis-Agentur Vizeum geschaltet. Der Auftritt in den TV-Sendern wird ergänzt von einer Printkampagne in Publikumszeitschriften und Special-Interest-Titeln.

Dem Großstadtpublikum, das durch den massiven Einsatz in den klassischen Medien nicht erreicht werden sollte, wird mittels Riesenpostern an prominenten Standorten ein überdimensionaler Eindruck der Plasma-TV-Geräte vermittelt. Schließlich erhalten auch Online-Maßnahmen ihre Rolle im Kommunikationskonzert. Zur Kommunikation der neuen Plasma-TV-Marke setzt Panasonic ein gut siebenstelliges Budget ein.

Parallel zu der von Wire verantworteten Kampagne führt Panasonic gemeinsam mit "Bild" und T-Online eine Cross-Selling-Promotion durch. Hier lautet die Ansage: "So wirkt der Volks-Plasma-TV bei Ihnen im Wohnzimmer".

Meist gelesen
stats