PSA Peugeot Citroën stellt Mediaetat auf den Prüfstand

Montag, 16. Juli 2001

PSA Peugeot Citroën soll nach Angaben des amerikanischen Brancheninformationsdienstes "adage global" seinen Mediaetat in Großbritannien, Deutschland und Belgien auf den Prüfstand stellen. Etathalter in diesen drei Ländern ist das Medianetwork Carat International, das zur britischen Aegis-Gruppe gehört.

Offensichtlich will der französische Autokonzern den Vertrag mit den Mediaexperten nicht weiter verlängern. Eine der Ursachen, warum PSA eine neue Agentur sucht, könnte darin zu suchen sein, dass Carat im vergangenen Jahr das europaweite Mediaplanning für den Konkurrenten Renault übernommen hat. Der rund 350 Millionen Mark schwere Deutschlandetat wird von der Wiesbadener HMS & Carat-Gruppe betreut. Als mögliche Teilnehmer im Pitch um das Budget werden Optimedia, Zenith and Interpublic Group of Cos. gehandelt.
Meist gelesen
stats