PR-Pitch bei der Telekom sorgt für Wirbel

Donnerstag, 21. Oktober 2004

Ein Pitch bei der Deutschen Telekom erhitzt derzeit die Gemüter in der PR-Agenturszene. Das Bonner Unternehmen hat einen millionenschweren Auftrag ausgeschrieben, bei dem es um die Entwicklung eines international einsetzbaren Kommunikationskonzepts für den Gesamtkonzern geht - ohne ein Pitchhonorar auszuloben. Die Agentur Hill & Knowlton, die neben Burson-Marsteller und zwei weiteren internationalen Netzwerken zu dem Pitch eingeladen wurde, hat ihre Teilnahme daraufhin abgesagt. "gegen so ein Vorgehen müssen wir und wehren" fordert Michael Schröder, Deutschland Chef von Hill & Knowlton. mam

Mehr zum Thema lesen Sie in HORIZONT Ausgabe 43/2004.
Meist gelesen
stats