PR-Agenturen ziehen positive Zwischenbilanz

Donnerstag, 05. Juli 2007
Themenseiten zu diesem Artikel:

Zwischenbilanz Umsatzzuwachs Dietrich Schulze


Die in der Gesellschaft Public Relations Agenturen (GPRA) organisierten Dienstleister melden für das 1. Halbjahr einen deutlichen Umsatzzuwachs. Das durchschnittliche Umsatzwachstum der 33 Mitgliedsfirmen liegt bei rund 10 Prozent. Auch die Mitarbeiterzahlen sind gestiegen, laut Verbandsangaben um 6 Prozent. Der aktuelle Schub resultiert der GPRA zufolge überwiegend aus den Bereichen Markenkommunikation, Change- und Transformationsprozesse, Informationstechnologie, Internet und High Tech. "Teil unseres gemeinsamen Werteverständnisses ist es, auch für komplexe kommunikative Herausforderungen jederzeit Lösungen formulieren zu können", begründet GPRA-Präsident Dietrich Schulze van Loon die gute Entwicklung. Zudem verweist der Verband auf den Vorteil der PR gegenüber der Werbung, der darin liege, dass sie Medienrepräsentanten und weitere Dialogpartner "meist direkt ansprechen und überzeugen" könne. mam

Meist gelesen
stats