PR-Agenturen melden Umsatzzuwächse

Mittwoch, 05. März 2008

Der Berufsverband Deutsche Public Relations Gesellschaft (DPRG) sieht die PR-Branche weiter im Aufwind. Einer Verbandsumfrage zufolge verzeichnen zwei Drittel der 179 befragten Agenturen für das Jahr 2007 gestiegene Umsätze. Genauere Angaben über die Höhe und Verteilung der Zuwächse macht die DPRG nicht. Ebenfalls erhöht hat sich die Zahl der Angestellten. Mittelgroße Agenturen berichten über ein Plus von 18 Prozent, große Agenturen über eine Steigerung der Mitarbeiterzahl von 13 Prozent. Auch im laufenden Geschäftsjahr wollen mehr als 50 Prozent der befragten Agenturen neue Mitarbeiter einstellen. Ebefalls optimistisch äußern sich die Agenturen zu der Umsatzerwartung für das Jahr 2008: Hier rechnen 91 Prozent der Dienstleister mit mehr als 20 Mitarbeitern mit steigenden Umsätzen. Bei den kleineren Agenturen und den Einzelberatern sind es 57 Prozent.

Ein weiteres Ergebnis der Umfrage: Zugenommen hat zuletzt der Anteil des erfolgsabhängigen Honorarumsatzes - von 16 Prozent im Jahr 2001 auf 32 Prozent im Jahr 2007. als Trendthemen macht die DPRG die Bereiche "CSR" und "integrierte Kommunikation aus. mam

Meist gelesen
stats