PHD betreut Media-Millionen von Bosch und Siemens Haushaltsgeräte

Montag, 18. Januar 2010
-
-

Das Medianetzwerk PHD setzte sich in dem von Accenture begleiteten Pitch um den Etat von BSH Bosch und Siemens Hausgeräte gegen mehrere Wettbewerber durch. Erste Projekte für den neuen Kunden sind bereits realisiert worden. Das Budget, das im achtstelligen Bereich liegen dürfte, wurde zuletzt von Zenithmedia in Düsseldorf betreut. Ob sich der bisherige Etathalter an dem Pitch beteiligt hatte, ist nicht bekannt. BSH erzielte 2008 einen Umsatz von rund 8,76 Milliarden Euro und zählt mit seinen rund 39.000 Mitarbeitern weltweit zu den führenden Unternehmen der Hausgerätebranche. Neben den Hauptmarken Bosch und Siemens führt die BSH Group auch Spezialmarken wie Constructa, Gaggenau und Neff. Mit PHD hat der Hausgerätehersteller ab sofort ein weltweit operierendes Medianetzwerk an der Seite, das als Teil der Omnicom Media Group über 59 Niederlassungen und rund 2000 Mitarbeiter weltweit verfügt. bu
Meist gelesen
stats