Oysterbay schlüpft unter das Dach von Conet

Donnerstag, 05. Juni 2008
Oysterbay-Geschäftsführer Wulf-Peter Kemper
Oysterbay-Geschäftsführer Wulf-Peter Kemper

Die Hamburger Agentur Oysterbay bekommt einen neuen Eigentümer. Wie die von dem früheren Springer & Jacoby-Geschäftsführer Wulf-Peter Kemper gegründete Firma mitteilt, hat das börsennotierte IT-Unternehmen Conet Technologie die Mehrheit an Oysterbay übernommen. "Mit der Akquisition will Conet seine Produktpalette erweitern und zum Anbieter von Web-Lösungen mit Schwerpunkt Bewegtbild-Integration avancieren", heißt es in einer Pressemiteilung. Oysterbay wiederum suchte einen Partner, der den Ausbau des Bereichs Internet-TV unterstützt – nicht zuletzt finanziell. Hier hat die Agentur einen ihrer Kompetenzschwerpunkte und hat unter anderem den Sender Idee 07 (heute: Idee 08) realisiert. Derzeit arbeitet die Agentur an Internet-TV-Projekten in den Bereichen FMCG, Musik, Tourismus und E-Commerce.

Trotz der Konzentration auf dieses Feld will sich Oysterbay auch in der neuen Konstellation weiter als Werbeagentur positionieren. „Insbesondere die klassische Massenkommunikation sollte heutzutage immer die Erdung auf einer modernen Internet-Plattform finden. Die professionelle, organische Verknüpfung ist der Weg“, erklärt Oysterbay-Chef Kemper.

Sein neuer Mehrheitsgesellschafter Conet Technologie, Frankfurt, hält Beteiligungen an IT-Unternehmen. Zur Gruppe gehört unter anderem die Firma Conet Solutions mit Sitz in Hennef und Berlin, die mehr als 250 Mitarbeiter beschäftigt und im vorigen Geschäftsjahr rund 23 Millionen Euro erwirtschaftet hat. Sie ist auf Lösungen für Management- und Informationstechnologie spezialisiert.

Zur Führung von Oysterbay zählen künftig neben Gründer und Geschäftsführer Kemper der für IT und Finanzen zuständige Geschäftsführer Guido Grulke, der seit 1991 bei Conet tätig ist, und Michael Pfeiffer-Belli als Kreativchef und Mitglied der Geschäftsleitung. Osyterbay beschäftigt rund zehn Mitarbeiter und erwirtschaftete zuletzt ein Gross Income von rund einer Million Euro. Die Agentur wurde Anfang 2004 gegründet.
Meist gelesen
stats