Optimedia sichert sich Etat von Opfermann

Donnerstag, 06. März 2008
Themenseiten zu diesem Artikel:

Mediumetat Düsseldorf Gelenkschmerz Wiehl


Der Arzneimittelhersteller Opfermann hat seinen Mediaetat an Optimedia in Düsseldorf vergeben. Das siebenstellige Budget wird in erster Line in Werbung für Dona, ein Arzneimittel gegen Gelenkschmerzen, fließen. Die Kampagne mit Schwerpunkt TV ist bereits angelaufen. Optimedia hat sich in einem Auswahlverfahren gegen mehrere Agenturen durchgesetzt. Opfermann mit Sitz im oberbergischen Wiehl ist ein selbständig agierendes, mittelständisches Pharmaunternehmen, das zur Rottapharm-Gruppe gehört. stu

Meist gelesen
stats