Optimedia pitcht erfolg­reich um Handelsblatt-Etat

Donnerstag, 20. November 2003

Wie Michael Enzenauer, Chef von Op­timedia bestätigt, wird die Düssel­dorfer Mediaagentur ab dem kom­men­den Jahr den Mediaetat des "Handelsblatt" betreuen. Bislang wurde das Mediabudget des Titels aus dem Holtzbrinck-Verlag von der Om­ni­com-Tochter OMD verantwortet.

Die Etathöhe für die Bewerbung des "Handelsblatt" lag in der Vergangen­heit im zweistelligen Millionenbe­reich. Laut Enzenauer werde Optime­dia entsprechend ihrem Anspruch eine "holistische Mediaagentur" zu sein, eine Strategie für das Finanz­blatt fahren, die "über die klassischen Medien hinausgeht". ejej
Meist gelesen
stats