Optimedia geht mit Bemberg, Gedenk, Media in der Schweiz zusammen

Donnerstag, 09. August 2001

Anfang nächsten Jahres werden sich die beiden Züricher Mediaagenturen Bemberg, Gedenk, Media und Optimedia zusammenschließen. Das neue Unternehmen wird künftig unter dem Namen Optimedia AG geführt. Dietmar Bemberg und Andreas Gedenk werden die Agentur leiten. Beide übernehmen 25% der Aktien. Die anderen 75% hält die Optimedia-Muttergesellschaft Publicis.

Nach Angaben von Publicis soll die 40 Mitarbeiter starke Agentur nach der Fusion ein Werbevolumen von 300 Millionen Schweizer Franken betreuen. Mit Rücksicht auf die Kunden werden die beiden Einheiten weiterhin getrennt unter ihrem alten Namen arbeiten. Man verspricht sich jedoch eine Reihe von Synergieeffekten sowie eine Kompetenzverstärkung beziehungsweise einen Kompetenzausbau für beide Agenturen.
Meist gelesen
stats