One Show: Fette Ausbeute für deutsche Agenturen

Freitag, 13. Mai 2011
Über je zweimal Gold freuen durften sich Jung von Matt und BBDO Düsseldorf
Über je zweimal Gold freuen durften sich Jung von Matt und BBDO Düsseldorf


Im Kreativkalender geht es Schlag auf Schlag. Kurz nach dem ADC-Festival hat auch die Jury der One Show in New York ihre Gewinner verkündet: Insgesamt haben deutsche Agenturen 21-mal Edelmetall abgeräumt - sechs der Pencils glitzern in Gold. Im vergangenen Jahr gingen insgesamt nur 15 Preise nach Deutschland. Die Gewinner des Wettbewerbs One Show Interactive werden heute Abend bekanntgegeben. Über je zweimal Gold freuen durften sich Jung von Matt und BBDO Düsseldorf. Nach dem Grand Prix beim ADC konnte JvM mit dem nicht-druckbaren PDF-Format "Save as WWF" auch in New York punkten. BBDO war mit der Kampagne "Hairmoticons" für das Haarstylinggerät Satin Hair 5 Multistyler der Marke Braun erfolgreich - und zwar in den Wettbewerbssparten Typografie und Broadcast Design. Neben den beiden goldenen Pencils gab es für diese Arbeit zudem einen in Silber (Kategorie: Outdoor).

Ebenfalls mit Gold dekoriert wurden die Berliner von Art + Com mit ihrer Installation "Mobility" auf der Expo Shanghai 2010 für den Prothesenanbieter Otto Bock Healthcare. Blue Mars, Frankfurt, in Kooperation mit Shift in Hamburg holte das Edelmetall mit ihrer interaktiven Lichtinstallation "Puls der Stadt" für die Industrie- und Handelskammer Frankfurt.

Ogilvy & Mather, ebenfalls Frankfurt, und Serviceplan in München, staubten je zweimal Silber und zweimal Bronze ab. Kolle Rebbe wurde mit zweimal Silber und einmal Bronze dekoriert, Kempertrautmann gewann einen silbernen und zwei bronzene Pencils. jm

Die Gold-Arbeiten gibt es hier

Jung von Matt "Save as WWF"

-
-

BBDO Düsseldorf "Hairmoticons"

Art + Com "Mobility"

-
-

"Puls der Stadt" von Blue Mars

-
-


Zurück zum Artikel

Meist gelesen
stats