Omnicom verzeichnet leichtes Plus

Montag, 04. August 2003
Themenseiten zu diesem Artikel:

Omnicom Nettogewinn Umsatz USA


Die US-Werbeholding Omnicom konnte ihren Nettogewinn im 2. Quartal 2003 um 2 Prozent auf 190,7 Millionen Dollar steigern. Gleichzeitig stieg der weltweite Umsatz um 12,2 Prozent auf 2149,5 Millionen Dollar. Verantwortlich für das Umsatzwachstum sind insbesondere die Agenturen außerhalb der USA, die um 21 Prozent zulegen konnten. Die US-Agenturen verzeichneten ein Wachstum von 6 Prozent. Der Nettogewinn für das 1. Halbjahr 2003 beträgt 319,3 Millionen Dollar und damit rund 1 Prozent mehr als in 2002. Die weltweit erzielten Umsätze stiegen in den ersten sechs Monaten des Geschäftsjahres um 12 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum und belaufen sich damit auf 4086,8 Millionen Dollar. bu
Meist gelesen
stats