Ohne Mehdorn: Air Berlin buhlt mit Sommer-Kampagne um Fluggäste

Montag, 07. Januar 2013
Über die Motive will Air Berlin unter anderem verschiedene Produkt-Themen kommunizieren
Über die Motive will Air Berlin unter anderem verschiedene Produkt-Themen kommunizieren

Ein idealer Zeitpunkt für den Launch einer Kampagne sieht anders aus. Heute hat Hartmut Mehdorn überraschend seinen Abflug bei Air Berlin bekanntgegeben. Er tritt als Vorstandschef bei Deutschlands zweitgrößter Fluggesellschaft ab. Just am heutigen Montag startet die Problem-Airline ihre neue Sommerkampagne, mit der sie Passagieren das Verreisen mit Air Berlin schmackhaft machen will.
-
-
Dass Air Berlin seine Kampagne ausgerechnet jetzt startet, kommt jedoch nicht von ungefähr. Sie will der Lufthansa-Tochter Germanwings (Kreativagentur: Lukas Lindemann Rosinski) zuvorkommen, die mit veränderter Tarifstruktur und neuen Flugstrecken den Low-Cost-Airlines die Fluggäste streitig machen will.

Der Schwerpunkt der neuen, von Stammbetreuer Rapp Germany kreierten Air-Berlin-Kampagne unter dem Motto "Dein Sommer. Deine Airline" liegt auf Out of Home in deutschen Großstädten und Online. Hier spielen die eigene Website Airberlin.com und soziale Netzwerke eine große Rolle. Die Motive sollen die Sehnsucht nach Sonne und Wärme wecken und das Qualitätsversprechen der Marke kommunizieren. Das Team um Kreativchef Stefan Setzkorn will zudem Themen wie Board-Service, Kinderfreundlickeit und Freigepäckmenge stärker in den Fokus rücken. Dabei führt die Hamburger Agentur, die für den Kunden ihr Düsseldorfer Büro zum Jahresanfang geschlossen hat und in die Hauptstadt gezogen ist, die im Vorjahr eingeführte Headline-Mechanik fort.

-
-
Ob der Auftritt der angeschlagenen Fluglinie den erhofften Auftrieb bescheren kann, bleibt abzuwarten. Auf den Mehdorn-Nachfolger und bisherigen Strategie-Vorstand Wolfgang Prock-Schauer kommt eine große Aufgabe zu. Er muss den scharfen Sparkurs fortführen, den der Ex-Bahn-Chef Mehdorn dem Unternehmen für 2012 auferlegt hatte. Zudem ist die Konkurrenz stark. Die Lufthansa rief Ende 2012 Germanwings zum Wachstumshoffnungsträger aus. Das Ziel: Die Germanwings-Passagierzahl von derzeit 7,5 Millionen auf rund 20 Millionen im Jahr 2015 fast verdreifachen. jm
Meist gelesen
stats