Ogilvy verteidigt Schwäbisch Hall

Dienstag, 13. Dezember 2011
Schwäbisch Hall fährt wieder bei Ogilvy vor
Schwäbisch Hall fährt wieder bei Ogilvy vor


Die Agentur Ogilvy setzt ihre Erfolgsserie bei Schwäbisch Hall fort. Zum neunten Mal hintereinander gewinnen die Frankfurter Werber den Etat der Bausparkasse. Das bestätigt die WPP-Tochter auf Anfrage. Die Entscheidung fiel im Pitchfinale gegen Philipp und Keuntje sowie die österreichische Agentur Demner Merlicek & Bergmann. Ogilvy hält den Etat seit 1985 und musste ihn zuletzt 2007 verteidigen. Das aktuelle Ausschreibungsverfahren startete im Frühjahr und fand vor dem Hintergrund einer veränderten Managementsituation statt. Beim Kunden ist seit Anfang des Jahres Klaus Oskar Schmidt als Generalbevollmächtigter für Marketing an Bord. Im kommenden Jahr soll er in den Vorstand einziehen. Schmidt kam von der Direktbank ING Diba zu Schwäbisch Hall.

Auch bei Ogilvy wurden die Zuständigkeiten verändert. Zum ersten Mal seit vielen Jahren kümmerte sich nicht Chairman Lothar Leonhard um die Verteidigung des Mandats, sondern CEO Thomas Strerath. Für Ogilvy geht mit dem jetzigen Erfolg ein erfreuliches Jahr zu Ende. Die Agenturgruppe hat 2011 unter anderem Media-Markt, Volkswagen (CRM) und O2 (CRM) gewonnen sowie den Etat des Großkunden Deutsche Bahn verteidigt. mam     
Meist gelesen
stats