Ogilvy gewinnt Europa-Etat von Huawei

Mittwoch, 10. August 2011
Huawei will bekannter werden
Huawei will bekannter werden

Die Agentur Ogilvy & Mather Advertising in Düsseldorf betreut ab sofort den chinesischen Telekommunikations- und Internetausrüster Huawei. Die WPP-Tochter konnte sich das Mandat für eine europaweite Kampagne nach einem internationalen Pitch unter Netzwerkagenturen sichern. Huawei stattet Netzanbieter wie Deutsche Telekom, Vodafone, France Telecom/Orange und Telefónica O2 mit den nötigen technischen Komponenten aus. Wettbewerber sind Anbieter wie Alcatel, Ericsson und Cisco. Der Konzern beschäftigt weltweit mehr als 150.000 Mitarbeiter und setzt über 25 Milliarden US-Dollar um - rund ein Drittel davon im Heimatmarkt China.

In Europa ist der Konzern bislang ausschließlich im Bereich Netzwerkausrüstung aktiv. In asiatischen Märkten ist Huawei aber auch im Endkundenmarkt tätig und vertreibt unter anderem Smartphones und Tablets. Sollten diese Produkte auch hierzulande angeboten werden, dürften sich die Aufgaben von Ogilvy erweitern. Vorerst ist eine europaweite Printkampagne geplant, die sich an Entscheider aus Wirtschaft und Politik richtet. Ziel ist es nicht zuletzt, Vorurteile gegenüber dem chinesischen Unternehmen abzubauen. Darüber hinaus soll die Marke bekannt gemacht werden.

Ogilvy-Manager Ulrich Tillmanns
Ogilvy-Manager Ulrich Tillmanns
Über Erfahrungen mit dem Aufbau einer asiatischen IT- und Telekommunikationsmarke in Europa verfügt Ogilvy aus der früheren Tätigkeit für LG, den man sieben Jahre lang betreut hat. "Wir freuen uns darauf, Huawei dabei zu unterstützen, sich auf dem hiesigen Markt als starke Marke zu etablieren. Denn das ist die Voraussetzung, wenn man den Endkunden erreichen möchte", sagt Ulrich Tillmanns, Managing Director von Ogilvy & Mather Advertising. mam  
Meist gelesen
stats