Ogilvy One dominiert die Shortlist des DDP

Dienstag, 21. März 2000

Deutschlands Direktmarketer haben 257 Kampagnen für den Deutschen Dialogmarketing-Preis (DDP) eingereicht, 48 Dialogaktionen von 19 Agenturen haben es auf die Shortlist geschafft. Mit zwölf Shortlist-Platzierungen liegt die Frankfurter Agentur Ogilvy One absolut vorn, gefolgt von den Hamburgern Publicis Dialog mit sechs und MSBK, TEAM mit fünf Nominierungen. Die Münchner Graffiti und HM1 sowie Lehr & Brose, Hamburg, und Dorfer Dialog, Frankfurt, sind mit je drei Kampagnen auf der Shortlist vertreten, Detterbeck, Wider, Hamburg, ist mit zwei Arbeiten DDP-Anwärter, je einmal platziert sind Grey Direct, Scholz & Friends, Springer & Jacoby, TBWA, FCB Wilkens Direct, Hilt Design, Harbet, Jahns, Rapp Collins, Conrad Gley Thieme, Wunderman Cato Johnson und die Argonauten. Die Gewinner der Gold-, Silber- und Bronze-Awards werden am 7. April 2000 bei der Preisverleihung im Berliner Interconti bekanntgegeben. Die komplette Shortlist ist auf der Website http://www.ddv.de/inside/index-special.html zu sehen.
Meist gelesen
stats