Ogilvy Frankfurt räumt bei den One Show Design Awards ab

Mittwoch, 07. Mai 2008
Bärbel Plies von Ogilvy One in New York nimmt die Pencils der Frankfurter Kollegen entgegen.
Bärbel Plies von Ogilvy One in New York nimmt die Pencils der Frankfurter Kollegen entgegen.
Themenseiten zu diesem Artikel:

Frankfurt New York Award Mattel Instore BBDO Germany Punkten


Mit insgesamt fünf Pencils ist Ogilvy Frankfurt der Sieger des Abends bei den 33. One Show Design Awards in New York. Gepunktet hat die Agentur vor allem mit ihren Arbeiten für Mattel. In der Kategorie P.o.P. and Instore holte die Kampagne „Young Drivers“ für Matchbox einmal Gold, zwei Mal Silber und einmal Bronze. Einen bronzenen Pencil gab es außerdem für das Poster „Typocrash“, das Ogilvy Frankfurt für den Malteser Hilfsdienst realisiert hat. Weitere deutsche Pencil-Gewinner sind Jung von Matt mit einem silbernen sowie Nordpol, Scholz & Friends und Serviceplan mit je einem bronzenen Award.

Die meisten Trophäen durften indes die Agenturvertreter aus den USA mit nachhause nehmen, die Nase vorn hatte dabei BBDO in New York mit zwei Gold-, einem Silber- und einem Bronzepencil. Jeweils zwei der Awards gingen an Leo Burnett in Singapore, Abbott Mead Vickers BBDO in London und Apple in Cupertino, Kalifornien.

Erstmals wurde in diesem Jahr auch ein Best-of-Show-Gewinner auserkoren. Diese Ehre erwies die neunköpfige internationale Jury den Kreativen von BBDO in New York, die mit der Voyer Projection Installation für HBO in der Kategorie Environmental Design überzeugten. Die One Show Design Awards sind Teil des alljährlich in New York stattfindenen One Show Festivals, in dessen Rahmen der One Club zudem die One Show Awards und die One Show Interactive Awards verleiht.

Mit einer Ausstellung studentischer Arbeiten und den One Show Student Awards adressiert und honoriert der One Club zudem den kreativen Nachwuchs. Alle Pencil-Gewinner sowie die Finalisten der One Show Design Awards 2008 gibt es unter Oneclub.org.
Meist gelesen
stats