OWM will Mediaagenturen enger an die Kandare nehmen

Donnerstag, 03. Juli 2008
Will Hürden für Missbrauch erhöhen: Uwe Becker
Will Hürden für Missbrauch erhöhen: Uwe Becker

Die Organisation Werbungtreibende im Markenverband (OWM) starten einen erneuten Versuch für das richtige Geschäftsmodell zwischen Werbungtreibenden und Agenturen. Vorstandschef Uwe Becker präsentiert einen zusammen mit der Anwaltskanzlei Lovells entwickelten Mustervertrag, der die Zusammenarbeit von Agenturen und Unternehmen regeln soll.

Die Botschaft ist klar und eindeutig: "Die Vorlage schafft klare Strukturen für den Geldfluss und erhöht damit Hürden für den Missbrauch, zum Beispiel das Einbehalten von Rabatten, Reispots und Kickbacks."

Sollte sich der neue Mustervertrag als Standard am Markt durchsetzen, werden sich Mediaagenturen in der Praxis kaum mehr sowohl von ihren Auftraggebern als auch von den Medien bezahlen lassen können. js

Mehr zu diesem Thema lesen Sie in der HORIZONT-Ausgabe 27/08, die am Donnerstag, 3. Juli erscheint.

Meist gelesen
stats