OMD ist größtes Medianetwork 2005

Mittwoch, 23. November 2005

Mit einem Billingvolumen in Höhe von 54,3 Milliarden Dollar ist die Londoner WPP derzeit die größte Mediaholding der Welt. Erfolgreichstes Einzelnetwork ist OMD, das in diesem Jahr Billings in Höhe von 23 Milliarden Dollar betreut und damit einem Marktanteil von 9,5 Prozent erreicht. Im Vergleich zum Vorjahr konnte die Mediatochter der amerikanischen Omnicom-Holding ihren Umsatz erneut steigern und dominiert dieses Jahr mit einem deutlichen Vorsprung von einer Milliarde Dollar das weltweite Ranking des Pariser Recma-Instituts.


Auf dem 2. Platz im Ranking der einzelnen Networkagenturen folgt mit einem weltweiten Marktanteil von 9,1 Prozent Starcom Media Vest. Die Publicis-Tochter erreicht mit 22 Milliarden Dollar ein Umsatzplus von 7,1 Prozent. Die höchste Zuwachsrate unter den drei größten Medianetworks erzielt dieses Jahr Mindshare. Die Tochter der britischen WPP-Holding betreut ein Billingvolumen in Höhe von 21,4 Milliarden Dollar und erreicht damit einen globalen Marktanteil von 8,8 Prozent.


Für das vorliegende Ranking hat das unabhängige Recma-Institut die voraussichtlichen Billings von insgesamt zwölf international operierenden Media-Networkagenturen und deren Holdings berechnet. Gemäß diesen Berechnungen steigen die globalen Mediaspendings in diesem Jahr um 6,3 Prozent auf insgesamt 242,7 Milliarden Dollar. Rund drei Viertel dieser Mediagelder in Höhe von fast 179 Milliarden Dollar werden dabei von den internationalen Networks betreut. Immerhin 26 Prozent aller Mediaetats sind hingegen noch in Händen von unabhängigen regionalen Mediaagenturen, deren betreutes Billingvolumen in diesem Jahr um 3,3 Prozent auf 63,7 Milliarden Dollar zulegte.


Von allen Networkagenturen, die in dem aktuellen Recma-Ranking ausgewiesen werden, konnte die Publicis- Tochter Zenith Optimedia dieses Jahr mit 15,7 Prozent ihren Umsatz am kräftigsten ausbauen und erreicht weltweit den 6. Ranglistenplatz. Ähnlich erfolgreich sieht auch die Bilanz der WPP-Tochter Mediaedge CIA aus, deren Billings 2005 um 14,4 Prozent steigen und nun bei 17 Milliarden Dollar liegen. ejej

Das komplette Recma-Ranking erscheint in der Ausgabe 47/2005 von HORIZONT am 24. November 2005



Chart: Die größten Medianetworks 2005


Chart: Die größten Mediaholdings 2005
Meist gelesen
stats