OMD Germany muss 50 Mitarbeiter entlassen

Dienstag, 20. November 2001

Die Media-Gruppe OMD Germany hat angekündigt, an den Standorten Düsseldorf und Hamburg insgesamt 50 Mitarbeiter zu entlassen. OMD-Chef Klaus Peter Schulz spricht von zu hohen Personalkapazitäten, die im Zuge des Boomjahres 2000 aufgebaut wurden.

"Angesichts der schlechten Werbekonjunktur, die auch im Jahre 2002 anhalten wird, können wir diese Kapazitäten nicht mehr aufrechterhalten", so Schulz. Als weiteren Grund führt er den gestiegenen Preisdruck in der Media-Branche an.

Zur Zeit ist OMD dabei, seine Strukturen zu straffen. OMD Düsseldorf wird künftig auch die Geschäfte der Media Direction OMD betreuen. Die Geschäftsführung bei OMD Düsseldorf übernehmen Elke Schmidt, bisher Geschäftsführerin der BBDO Media Team OMD, sowie Uwe Schneider-Bollig (vormals Optimum Media Direction) und Manfred Kluge, bisher stellvertretender Geschäftsführer der BBDO Media Team OMD.

Die beiden Geschäftsführer der Media Direction OMD, Eckhard Scheid und Reiner zur Jacobsmühlen, werden ihre Anteile verkaufen und OMD Germany nur noch für eine Übergangszeit zur Verfügung stehen.
Meist gelesen
stats