New York Festivals: Global Awards für Unterweger, Heye und Sudler

Montag, 23. November 1998

Drei Global Awards und elf Auszeichnungen – das ist die Bilanz deutscher Agenturen beim diesjährigen Pharmawettbewerb der New York Festivals. Global Nummer eins ging nach Hamburg, und zwar zur Pharmaspezialagentur Unterweger + Partner. Sie überzeugte die Jury mit der "Love hurts"-Kampagne für den Kunden Glaxo Wellcome. Den zweiten deutschen Global-Award gewann die Y&R-Tochter Sudler & Hennessy, Frankfurt, für ihre Aids-Aufklärungskampagne. Der dritte Global ging an Heye & Partner, Unterhaching, die die Juroren mit ihrer Arbeit für Nicotinell aus dem Hause Novartis auf ihre Seite zog. Neben den drei Globals gewannen hiesige Agenturen elf Auszeichnungen – zehn weniger als 1997. Die Glücklichen: Antwerpes & Partner, Köln (Erypo-CD-Rom, Jannssen Cilag), HSR&S Conquest, Düsseldorf (Hoechst-Imagekampagne), Healthy People, Düsseldorf (Ratiopharm-Imagekampagne), Ogilvy & Mather Healthcare, Düsseldorf (Complete Package, Abda), Publicis Vital, Frankfurt (Liposic, Mann Pharma und Merck Morphin, Merck), RG Wiesmeier, München (Lamisil, Novartis), Schmittgall, Stuttgart (Sepram, BayerAG), Springer & jacoby, Hamburg (Holiday, ADP), Start Advertising, München (Silikon, AOK Rheinland); und Pyramide Bleue, Köln (State of Heart, 3M Medica). Insgesamt hatte die Jury über 1250 Arbeiten aus 36 Nationen zu richten. Im Länder-Ranking belegt Deutschland mit drei Globals Platz drei. Davor rangieren auf Platz eins die USA mit 13 Awards. Neuseeland liegt mit vier Globals auf Position zwei.
HORIZONT Newsletter Kreation Newsletter

Die besten Kampagnen des Tages

 


Meist gelesen
stats