New York Festivals: Global Awards für Unterweger, Heye und Sudler

Montag, 23. November 1998

Drei Global Awards und elf Auszeichnungen – das ist die Bilanz deutscher Agenturen beim diesjährigen Pharmawettbewerb der New York Festivals. Global Nummer eins ging nach Hamburg, und zwar zur Pharmaspezialagentur Unterweger + Partner. Sie überzeugte die Jury mit der "Love hurts"-Kampagne für den Kunden Glaxo Wellcome. Den zweiten deutschen Global-Award gewann die Y&R-Tochter Sudler & Hennessy, Frankfurt, für ihre Aids-Aufklärungskampagne. Der dritte Global ging an Heye & Partner, Unterhaching, die die Juroren mit ihrer Arbeit für Nicotinell aus dem Hause Novartis auf ihre Seite zog. Neben den drei Globals gewannen hiesige Agenturen elf Auszeichnungen – zehn weniger als 1997. Die Glücklichen: Antwerpes & Partner, Köln (Erypo-CD-Rom, Jannssen Cilag), HSR&S Conquest, Düsseldorf (Hoechst-Imagekampagne), Healthy People, Düsseldorf (Ratiopharm-Imagekampagne), Ogilvy & Mather Healthcare, Düsseldorf (Complete Package, Abda), Publicis Vital, Frankfurt (Liposic, Mann Pharma und Merck Morphin, Merck), RG Wiesmeier, München (Lamisil, Novartis), Schmittgall, Stuttgart (Sepram, BayerAG), Springer & jacoby, Hamburg (Holiday, ADP), Start Advertising, München (Silikon, AOK Rheinland); und Pyramide Bleue, Köln (State of Heart, 3M Medica). Insgesamt hatte die Jury über 1250 Arbeiten aus 36 Nationen zu richten. Im Länder-Ranking belegt Deutschland mit drei Globals Platz drei. Davor rangieren auf Platz eins die USA mit 13 Awards. Neuseeland liegt mit vier Globals auf Position zwei.
Meist gelesen
stats