Neuer Mediaverband heisst endgültig OMG

Donnerstag, 23. März 2000

Beim dritten Anlauf hat's nun geklappt. Der juristisch einwandfreie Name Verbandes der Mediaagenturen lautet OMG - Organisation der Mediaagenturen im GWA. Diese Bezeichnung wurde auf der gestrigen Mitgliedervollversammlung einstimmig angenommen. Damit endet die Namenssuche für den im vergangenen Oktober gegründeten Mediaverband, der sich in der Gründungsphase zuerst OMAG und anschließend GMA nannte. Da ein Münchner Unternehmen, das sich seit Jahren GMA nennt mit juristischen Schritten drohte, musste ein neuer dritter Name gefunden werden. Bei der zweiten Mitgliederversammlung der OMG wurde ausserdem eine "Media Charta 2000" verabschiedet, die die grundlegenden Prinzipien und Regeln des Mediageschäfts definiert und einen professionellen, transparen-ten sowie wettbewerbsfähigen Markt aus Sicht der Mediaagenturen defi-niert. Ebenso einstimmig wie die "Media Charta 2000" beschlossen die OMG-Mitglieder, künftig einen Ehrenrat zu etablieren. Dieser Ehrenrat soll zusammen mit demnächst anlaufenden Projekten das Bild der deutschen Mediaagenturen und ihre Leistungsfähigkeit in positiver Richtung forcieren, heisst es weiter in der offiziellen Pressemitteilung. Die nächste Vorstandssitzung der OMG wird am 27. April in Frankfurt stattfinden.
Meist gelesen
stats