Neue Sentimental Film will 30 Prozent zulegen

Mittwoch, 27. März 2002

Die Neue Sentimental Film (NSF) hat auf ihrer Bilanzpressekonferenz verkündet, dass sie für 2002 ein Wachstum von 30 Prozent auf 45 Millionen Euro anpeilt. Vorstandssprecher Tom Gläser erwartet, dass sich die Reorganisation der Gesellschaftsstruktur sowie die gestärkte Position der NSF auf dem US-Markt positiv auf das Ergebnis auswirken werden.

Im vergangenen Jahr fiel aufgrund der schwierigen Marktlage, vor allem in den USA, ein negatives Ergebnis (EBIT) von 9,47 Millionen Euro an. Der Gesamtumsatz betrug 34,5 Millionen Euro und somit 6,8 Millionen Euro weniger als im Vorjahr.
Meist gelesen
stats