Neue Sentimental Film schreibt weiterhin rote Zahlen

Dienstag, 26. November 2002
Themenseiten zu diesem Artikel:

Werbefilmproduktion Geschäftsjahr Umsatz


In den ersten neun Monaten des Geschäftsjahres 2002 hat die Werbefilmproduktion Neue Sentimental Film einen Umsatz in Höhe von 28,2 Millionen Euro erzielt. Dies entspricht einer Steigerung von knapp 25 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum. Dennoch weist das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) immer noch ein Minus von rund 3,8 Millionen Euro auf.

Auch im 4. Quartal rechnet das Unternehmen nicht damit, Gewinne zu schreiben. Allerdings enthält der ausgewiesene Fehlbetrag Abschreibungen und Aufwendungen für Restrukturierungsmaßnahmen. Unter Berücksichtigung dessen fühlt sich das Unternehmen durch die aktuellen Zahlen in ihrem Restrukturierungskurs bestätigt. So hat die Gesellschaft Mitte des Jahres beispielsweise beschlossen keine finanziellen Mittel mehr für ihre ausländischen Tochtergesellschaften zur Verfügung zu stellen. Darüber hinaus wurde die Mitarbeiterzahl in den vergangenen zwölf Monaten von 127 auf 89 reduziert.
Meist gelesen
stats