Neue Sentimental Film peilt 30 Prozent Plus an

Donnerstag, 14. März 2002

Nach drastischen Einbrüchen im Jahr 2001 sieht sich die Frankfurter Werbefilmproduktion Neue Sentimental Film wieder im Aufwind: In diesem Jahr rechnet sie mit einem Umsatz von 45 Millionen Euro. Nachdem das Unternehmen im Vorjahr ein Minus von 18 Prozent hinnehmen musste, erwartet es im laufenden Jahr einen Zuwachs von 30 Prozent.

"Die Konjunktur in der Branche hat bereits in den ersten Wochen des neuen Jahres angezogen, und wir sind nach unseren Restrukturierungsmaßnahmen effizient und kundenorientiert aufgestellt", sagt Vorstandssprecher Tom Gläser. Wie das Unternehmen mitteilt, werde schon seit Anfang des Jahres für Kunden wie Deutsche Post, Henkel oder Burger King produziert.
Meist gelesen
stats