Neue Sentimental Film meldet positives Ergebnis

Montag, 31. März 2008

Deutschlands zweitgrößte Werbefilmproduktion Neue Sentimental Film (NSF) erzielte im Geschäftsjahr 2007 ein Umsatzwachstum von 12,8 Prozent auf 38,8 Millionen Euro. Außerdem meldet das Unternehmen mit Hauptsitz in Frankfurt erstmals seit 2000 wieder ein positives Nettoergebnis von 0,11 Millionen Euro (2007: Minus 0,25 Millionen Euro). Das operative Ergbnis (EBIT) beträgt 0,51 Millionen Euro, was einer Steigerung von 64,5 Prozent gegenüber dem Vorjahr entspricht. Für das laufende Jahr erwartet der Vorstand unter Vorsitz von Tom Gläser erneut ein Wachstum im prozentual zweistelligen Bereich. Die Umsatzprognose liegt bei 42 bis 44 Millionen Euro. Zudem soll ein überproportional gesteigertes EBIT zwischen 1,05 und 1,36 Milllionen Euro erreicht werden.

Zur NSF-Gruppe zählen Produktionsfirmen in Frankfurt, Hamburg, Berlin, Wien, Budapest, Barcelona und auf Zypern. Außerdem hält die Holding Minderheitsbeteiligungen an Group.ie, NSF Türkei und NSF Neuseeland. bu

Meist gelesen
stats