Neue Sentimental Film kauft Telemaz

Donnerstag, 10. April 2008
NSF-Vorstand Tom Gläser kauft zu
NSF-Vorstand Tom Gläser kauft zu

Die Werbefilproduktion Neue Sentimental Film (NSF) vergrößert sich. Wie das an der Frankfurter Börse notierte Unternehmen mitteilt, übernimmt es sämtliche Anteile am Wettbewerber Telemaz-Gruppe. Der Kaufpreis liegt bei 3,45 Millionen Euro. Telemaz ist an den Standorten Berlin, Düsseldorf und Hamburg vertreten. Die Gruppe soll mit dem bisherigen Management, der gleichen Marke und den existierenden Strukturen "weitestgehend eigenständig" fortgeführt werden. Die bisherigen Anteilseigner und Gründer um Hans-Jürgen Bertrams wollen sich in die Entwicklung der Gesamtgruppe einbringen, heißt es in der Mitteilung weiter. Für ein Mitglied der Telemaz-Geschäftsführung soll ein Vorstandsposten bei NSF geschaffen werden.

Mit der Übernahme von Telemaz steigt NSF eigenen Angaben zufolge mit einem Pro-Forma-Uumsatz von mehr als 52 Millionen Euro zu Europas größter Werbefilmproduktion auf. Davon entfallen 13,8 Millionen Auf Telemaz. Für das laufende Geschäftsjahr geht der NSF-Vorstand um den Vorsitzenden Tom Gläser von einem Gruppenumsatz zwischen 55 und 58 Millionen Euro aus. Im Ranking der größten deutschen Werbefilmproduktionen lag Telemaz bislang auf Platz 4, NSF war hinter de bisherigen Marktführer Markenfilm die Nummer 2.
Meist gelesen
stats