Neue Sentimental Film kauft Chased by Cowboys

Dienstag, 31. Juli 2007
NSF-Chef Tom Gläser baut weiter aus
NSF-Chef Tom Gläser baut weiter aus

Neue Sentimental Film (NSF), mit einem Umsatz von 34,4 Millionen Euro Deutschlands zweitgrößte Werbefilmproduktion, erweitert ihr Netzwerk um Chased by Cowboys. Die Düsseldorfer Produktionsgesellschaft hat in den vergangenen Jahren je 8 bis 10 Millionen Euro erwirtschaftet und war vor allem für europäische und asiatische Kunden aus den Bereichen Automobil, Telekommunikation und Finanzen tätig. Mit der Übernahme will sich NSF in diesen Branchensegmenten verstärken und auch Kreativ-Ansehen und Reichweite steigern. Die international tätige Produktionsfirma mit Hauptsitz in Frankfurt hat außerdem die Rechte an der Marke Chased by Cowboys erworben.

Im Zuge des Verkaufs kehrt auch Regisseur Nico Beyer zu NSF zurück. Beyer hatte sich 2003 von seiner damaligen Stammproduktion getrennt und war zu Chased by Cowboys gewechselt. stu

Meist gelesen
stats