Neuaufstellung von Ogilvy One in Düsseldorf / Geschäftsführer Stefan Längin geht

Donnerstag, 27. Januar 2011
Jochen Fischer führt Ogilvy One in Düsseldorf
Jochen Fischer führt Ogilvy One in Düsseldorf

Die Agentur Ogilvy One in Düsseldorf wird umgebaut. Ab sofort agiert die WPP-Tochter mit zwei Gesellschaften. Neben der Stammmarke Ogilvy One tritt jetzt auch der digitale Mediaableger Neo@Ogilvy, der aus der Übernahme der Agentur Planetactive hervorgegangen ist, eigenständig auf. Neo soll sich vor allem um kampagnennahe Themen wie Performance- und Suchmaschinen-Marketing sowie Online-Media kümmern. Ogilvy One steht eher für die digitale Infrastruktur und Plattformen wie Portale, E-Commerce sowie Social-Media-Strategien.

Reza Malek steht an der Spitze von Neo@Ogilvy
Reza Malek steht an der Spitze von Neo@Ogilvy
Im Zuge der Neuausrichtung wird auch die Führung ausgewechselt. Der bisherige Geschäftsführer von Ogilvy One in Düsseldorf, Stefan Längin, wird die Agentur verlassen. In Zukunft stehen Jochen Fischer bei One und Reza Malek bei Neo an der Spitze. Fischer kommt vom Navigationsgerätehersteller Tomtom, wo er zuletzt Marketingleiter Europa war. Früherere Stationen waren Panasonic, Dentsu, Cayenne und BBDO. Malek wechselt WPP-intern von der Performance-Marketing-Agentur Quisma zu Neo@Ogilvy.

Das Angebot dieser Tochter bündelt die deutsche Ogilvy-Gruppe in Düsseldorf. Von dort aus kümmert sich das Team von Malek auch um Kunden am Stammsitz Frankfurt wie IBM und SAP. Das Düsseldorfer Büro von Neo@Ogilvy fungiert darüber hinaus als Europa-Hub innerhalb des Networks. Alle Länder dieser Region, die nicht über eigene Niederlassungen des Ablegers verfügen, werden zentral von Düsseldorf aus betreut. mam  
Meist gelesen
stats