Netzprotest: Streit um "Du bist Deutschland"-Satire

Montag, 25. Mai 2009
Screenshot der Website DubistTerrorist.de
Screenshot der Website DubistTerrorist.de

Die erst kürzlich gelaunchte Website DubistTerrorist.de sorgt für Aufregungen im Netz: Eine von der Agentur Kemper Trautmann angedrohte Klage, die dem Macher Alexander Lehmann vorwirft, die Markenrechte der "Du bist Deutschland"-Kampagne zu verletzen, führt zu Diskussionen über Meinungsfreiheit unter den Usern. Stein des Anstoßes ist ein auf der Seite veröffentlichter Spot. In einer Mail, die Lehmann auch in einem Blog-Eintrag thematisierte, hat die Werbeagentur den Gestalter aufgefordert, sämtliche Bezüge zur "Du bist Deutschland"-Kampagne zu löschen und die Domain nicht weiter zu verwenden.

Die von dem Designstudent als Abschlussarbeit konzipierte Internetseite greift sowohl Look als auch die Ansprache von "Du bist Deutschland" ironisch auf, um Kritik an der Sicherheitspolitik der Bundesregierung zu üben.

Nach Protesten vor allem aus Bloggerreihen hat die Agentur nun allerdings die Drohung zurück gezogen und sich mit Lehmann darauf geeinigt, dass lediglich die Persönlichkeitsrechte der Kinder aus dem "Du bist Deutschland"-Spot gewahrt und deshalb diese aus dem Satire-Clip entfernt werden müssen. Daraufhin relativierte Lehmann die Auseinandersetzung und schrieb in seinem Blog nur noch von einem Mißverständnis. nk
Meist gelesen
stats