Nerger//RIM zieht unter das Dach der Markenfilm-Gruppe

Montag, 21. Mai 2012
Jürgen Nerger zieht samt Agentur um
Jürgen Nerger zieht samt Agentur um

Die Markenfilm-Gruppe verstärkt sich ab sofort mit Jürgen Nerger und dessen Agentur Nerger//RIM. Nerger wird bei der Markenfilm-Tochter für Postproduktion Infected den Bereich Kreation & Konzeption verantworten und soll Unternehmen als konzeptioneller Gesprächspartner zur Verfügung stehen. Die Leitung seiner Agentur Nerger//RIM, die in die Räumlichkeiten von Markenfilm am Hamburger Pferdemarkt umzieht, wird Nerger behalten. "Die ständig wachsende Bedeutung des bewegten Bildes erfordert zunehmend eine kreative Zusammenarbeit zwischen Kunde und Produktion. Diesem Wandel, dem die gesamte Branche zunehmend ausgesetzt ist, trägt Infected nun mit einem deutlichen Schritt Rechnung", heißt es von der Markenfilm-Gruppe, die von Johannes Bittel, Florian Beisert und Oliver Hack geleitet wird.

Beisert, der zugleich die Geschäfte von Infected verantwortet, arbeitet künftig Seite an Seite mit Nerger. "In Zukunft hat der Kreativchef oder CD einer Agentur, sobald er uns ein Projekt anvertraut - oder noch besser davor - einen konzeptionellen Gesprächspartner auf Augenhöhe", so Beisert. "Das schafft noch mehr Sicherheit und Vertrauen, außerdem führt es garantiert zu einem noch besseren Ergebnis. Für uns war es eine Qualitätsentscheidung für unsere Kunden."

Nerger begann seine Werber-Karriere im klassischen Bereich und arbeitete als Creative Director und Kreativchef bei Agenturen wie Springer & Jacoby oder Kolle Rebbe. 2009 machte er sich mit Nerger//Radical Ideas Management selbsständig. Die Agentur versteht sich als Think Tank für Projekte im audiovisuellen Bereich. ire
Meist gelesen
stats