Naked Espresso: Australier werden zum Kaffee-Künstler

Mittwoch, 29. August 2012
-
-

Jeder Espresso ist anders. Oft ist er perfekt, manchmal leider zu dünn oder zu bitter. Wie aber sieht ein solches Kaffeegetränk in Form von Daten aus? Die interessante Antwort liefern der Küchengerätehersteller Breville und seine australische Agentur Reborn. Mit ihrer Aktion beweisen sie: Der perfekte Espresso ist eine Kombination von Kunst und Wissenschaft. So funktioniert die Live-Visualisierung der Kaffee-Daten: Die umgebaute und technisch aufgerüstete Espresso-Maschine sammelt alle Daten, die beim Brauen des Kaffees entstehen, und visualisiert sie. Dabei entsteht ein filigranes Kunstwerk. Ausgedruckt und am Kaffeebecher befestigt, wird jeder Espresso zu einem Unikum. Auf Seiten der Agentur mit Büros in Sydney und Melbourne verantworten Creative Director Jarrad Collings und Creative Technologist Enrico Penzo die Kreation.

Fazit: Eine hübsche Idee der Datenvisualisierung, um seinen Espresso zu promoten - vor allem, wenn man keinen George Clooney als Werbebotschafter hat. jm
Meist gelesen
stats