Nadja Auermann gibt ihr Spielfilmdebüt für BMW beim Werbefestival in Cannes

Dienstag, 13. Mai 2003

Der Automobilkonzern BMW vermarktet seine neue 5er Limousine im Rahmen eines ungewöhnlichen Filmprojekts. Bei dem Streifen "Who killed the idea" handelt es sich um eine Mischung aus Spielfilm und Dokumentation, die gleichermaßen die Welt der Werbung, Medien und des Films beleuchtet. Das Konzept für das Projekt stammt aus der Feder des bekannten Kreativen Hermann Vaske, der auch Regie führen wird.

Neben der bekannten Charakterdarstellerin Debi Mazar konnte Topmodel Nadja Auermann für das Projekt gewonnen werden. Die Premiere des 12-minütigen Films, der auch als DVD an die BMW-Händler geht, findet am 18. Juni während des Werbefestivals in Cannes statt. Eine 45-minütige Langversion wird auf internationalen Filmfestivals gezeigt werden. Das Projekt ist ein Teil der Kommunikationskampagne für die 5er Limousine, die im Juni startet. bu
Meist gelesen
stats