Nackte Haut und platte Sprüche: Jung von Matt setzt Sixt in Szene

Montag, 16. März 2009
Die Motive sind ab 17. März in überregionalen Zeitungen zu sehen
Die Motive sind ab 17. März in überregionalen Zeitungen zu sehen

Sixt hat bei seiner Stammagentur Jung von Matt (JvM) eine neue Printkampagne in Auftrag gegeben. Vier Motive zeigen Frauen, die offensichtlich auf Männer mit schicken Mietwagen abfahren. Die sexy Auftritte sind mit Sprüchen wie "Wenn ich zu einem Mann sage: 'Lass uns ins Hallenbad fahren!', meine ich nicht: mit dem Bus ins Hallenbad." überschrieben. Visitenkarten, die die Damen in den Händen halten, weisen auf den Autovermieter ihrer Wahl hin. Als Anzeigen sind die Fotografien von Lado Alexi ab dem 17. März in überregionalen Tageszeitungen, dazu kommen Online-Maßnahmen und Schaltungen auf Flächen an deutschen Flughäfen.

Die Sixt-Kampagnen von JvM sind bekannt für ihre Kreativität. Zuletzt machten die Agentur und ihr Kunde mit einer Kampagne auf sich aufmerksam, in der Johannes Heesters als Testimonial auftrat. Unter dem Motto "In einem Sixt-Cabrio fühl ich mich wieder wie 99" ließ der 104-Jährige in einem Spot für das Leasing-Angebot des Autovermieters die Reifen qualmen.

Zu den Aufsehen erregenden Arbeiten gehört zudem eine Kampagne mit Matthias Reim, in der der Sänger seine eigene Finanznot auf die Schippe nimmt und seinen Hit Hit "Verdammt ich lieb dich" uminterpretiert. "Verdammt ich hab nix. Es gibt ja Sixt", singt er in einem viralen Video. jf
Meist gelesen
stats