Nach den Grünen holt sich Schirner den DGB-Etat

Donnerstag, 05. Februar 1998

Der Deutsche Gewerkschaftsbund (DGB) startet im April eine neue Imagekampagne. Der rund acht Millionen Mark schwere Etat ging nach einer Wettbewerbspräsentation an die Düsseldorfer Michael Schirner Werbe- und Projektagentur. Als besondere Herausforderung sieht Michael Schirner nun die Tatsache,so unterschiedliche Organisationen wie Bündnis 90/Die Grünen (Schirner hatte den Etat für das Wahljahr 98 im November 97 gewonnen) und den DGB zu betreuen. Die neue DGB-Kampagne soll über den Wahltermin hinaus weiterlaufen und die Aufforderung zu einem "Bündnis für die Arbeit" an die künftige Bundesregierung vorbereiten. Als Werbemedien werden in erster Linie Großflächenplakate und Kinospots eingesetzt. Mit der Kampagne will der DGB die öffentliche Debatte auf die Themen Arbeit und SozialeGerechtigkeit fokussieren.
Meist gelesen
stats