Nach Umbau: McCann Erickson in Düsseldorf gewinnt zwei Neukunden

Freitag, 10. Februar 2012
McCann-Manager Richard Dolphin (l.) und Bill Biancoli
McCann-Manager Richard Dolphin (l.) und Bill Biancoli


Es sei das "erste sichtbare Zeichen der Neuausrichtung". Mit diesen Worten verkündet das neue Führungsteam um Andreas Trautmann, CEO der deutschen McCann-Gruppe, den Gewinn zweier Etats. McCann Erickson sicherte sich das Mandat des Feinkostanbieters Homann sowie der US-Nagellackmarke Essie. Beide Kunden werden vom Düsseldorfer Büro betreut, an dessen Spitze seit November Managing Director Richard Dolphin steht. Ebenfalls maßgeblich am Neugeschäft beteiligt war Bill Biancoli, seit Januar CCO von McCann Erickson.
Homan wurde zuvor von Zum goldenen Hirschen betreut
Homan wurde zuvor von Zum goldenen Hirschen betreut
Die Agentur überzeugte Homann ohne Pitch und löst damit den bisherigen Etathalter Zum goldenen Hirschen ab. Biancoli und Homann-Marketingchef René Roth hatten bereits früher für Kraft Foods Marken zusammengearbeitet. McCann wird für Homann ein Kommunikationskonzept über verschiedene Kanäle entwickeln. In dessen Fokus stehen die Kartoffel-, Fleisch- und Spezialsalate. Erste Ergebnisse werden zum Start der Grillsaison sichtbar.

Für Essie, die in Deutschland in professionellen Nagelstudios und exklusiv bei Douglas erhältlich ist, wird McCann eine Print-Kampagne sowie Online- inklusive Social-Media-Maßnahmen entwickeln. Die digitale Umsetzung kommt von der Agenturschwester MRM Düsseldorf. "Dass uns gleich zwei so starke Marken ihre Etats anvertrauen, freut uns sehr", so Biancoli. Darüber hinaus zeige es, wie schnell das neue Team zusammengewachsen sei.

Anfang des Jahres verkündete CEO Trautmann den Umbau von McCann Erickson. Die Büros in Frankfurt, München und Hamburg schließen, alles wird sich auf die beiden Kreativhubs Düsseldorf und Berlin konzentrieren. jm
Meist gelesen
stats