Monsieur White schreibt Axe zum Kuschelseminar an der Uni ein

Dienstag, 02. Oktober 2012
-
-

International hatte Axe für seine Haarpflegeserie zuletzt mit der surrealistischen Liebesgeschichte zwischen einer Perücke und einem paar Brüste geworben, in Deutschland setzt die Marke dagegen lieber auf eine Studie der Balzrituale unter Akademikern. In dem von Monsíeur White, Paris kreierten Spot (Adaption: Dokyo) stolpert ein Student in eine ausschließlich weibliche Musikklasse und kann sich angesichts der geballten Frauenpower nur dank seines fluffigen Haars retten. Der Spot (Filmproduktion: Cream; Regie: Tom Willems) fällt spürbar aus der gewohnten Tonalität der von BBH London kreierten Axe-Kampagnen heraus. Ähnlich wie in dem Axe-Spot "Fear no Susan Glenn" arbeitet der Film mit einem Voice Over und verzichtet auf ein dominantes musikalisches Thema.

Auch die Universität als Handlungsort ist für eine Axe-Kampagne zumindest ungewöhnlich. Der TV-Spot ist die kommenden sechs Wochen als 30 Sekünder auf zielgruppenaffinen Sendern wie Vox, DMAX, Pro Sieben, Viva, Comedy Central und Kabel 1 zu sehen. cam
Meist gelesen
stats