Mit schrägen TV-Spots will Marktführer Obi sein "Mehr"-Prinzip etablieren

Donnerstag, 02. September 2004

Unter dem Leitgedanken "Je Obi, desto mehr" hat die Hamburger Werbagentur Vasata Schröder eine schräge TV-Kampagne für die Baumarktkette Obi realisiert. Die Spots erzählen humorvoll überzeichnete Geschichten rund um das skurrile Verhalten ambitionierter Heimwerker. So hantiert beispielsweie ein Mann in seiner Dusche derart leidenschaftlich mit dem Pümpel, dass vor seinem Haus ein Hund durch den Gulli gesaugt wird. Aufgelöst werden die insgesamt sechs verschiedenen Spots mit dem Anfang 2004 eingeführten Claim "Obi genial" (Produktion: Markenfilm).

Bis zum kommenden Frühjahr will Obi einen Betrag in zweistelliger Millionenhöhe in Schaltungen auf reichweitenstarken TV-Sendern investieren. Zunächst werden 20-Sekünder, später 25-Sekünder mit einem konkreten Produktangebot zu sehen sein. Flankiert wird der TV-Auftritt von einer bundesweiten Funkkampagne sowie entsprechenden PoS-Aktivitäten. Für die Mediaplanung ist Mediacom in Düsseldorf verantwortlich. Mit der Kampagne soll das Mehr, das der Marktführer anzubieten hat, fest in den Köpfen der Verbraucher verankert werden. bu
Meist gelesen
stats