"Mit Herzblut" Boris Bullwinkel gründet Kommunikationsagentur

Mittwoch, 06. Juni 2012
Boris Bullwinkel hat sein Büro im Hamburger Schanzenviertel
Boris Bullwinkel hat sein Büro im Hamburger Schanzenviertel

Mit 40 Jahren in die Selbständigkeit: Boris Bullwinkel geht mit seiner eigenen Agentur an den Start. Unter dem Namen "Bullwinkel - Kommunikation mit Herzblut" bietet der Ex-Marketingleiter der Weischer Mediengruppe ab sofort klassische Presse- und PR-Arbeit für Unternehmen, Persönlichkeiten und Agenturen. Desweiteren kümmert er sich um Event- und Sponsoringkonzeption, die Durchführung von Veranstaltungen sowie die Entwicklung und Betreuung von Kommunikationsmaßnahmen. Nach zwölf Jahren auf Vermarkter- und Agenturseite sei der Schritt in die Selbständigkeit die Erfüllung eines Jugendtraums gewesen, so Bullwinkel. Sein Büro hat der gelernte Journalist in einer rund 100 Jahre alten ehemaligen Wäscherei in der Nähe des Hamburger Schanzenviertels eingerichtet. "In dieser Ecke Hamburgs passiert in Sachen Kommunikation und Kreation zur Zeit eine ganze Menge, Agenturgründungen unterschiedlicher Bereiche wie Design, Werbung und Architektur sind an der Tagesordnung. Man kann die kreative Energie fast spüren", so Bullwinkel. Daher habe er sich bewusst dafür entschieden, seine Zelte dort aufzuschlagen.

Rund zehn Jahre - bis März 2010 - war Bullwinkel in unterschiedlichen Funktionen für den deutschen Cannes-Advertising-Festival-Repräsentanten, die Weischer Mediengruppe, aktiv. Dann wechselte er zur Hamburger Design- und Brandingagentur The Brand Union, wo er bis August 2011 die Abteilung Marketing, PR und New Business verantwortete.

Zu seinen Startkunden gehören die Stadt Hamburg (Hamburg@work), der Kommunikationsverband, die Hamburger Initiative für Medien, IT und Telekommunikation sowie der Youtube-Channel-Betreiber Mediakraft. Für Hamburg@work hat sich Bullwinkel bereits um die Neuausrichtung des Neptun-Awards gekümmert. Noch besteht seine Agentur nur aus ihm. Er arbeitet mit einem Netzwerk an freien Kommunikationspezialisten und Agenturen zusammen. Pläne, sich bereits im Sommer personelle Unterstützung zu holen, gibt es aber bereits. jeb
Meist gelesen
stats