Mini: Agentur aus Amsterdam setzt sich im Pitch um globalen Etat durch

Freitag, 22. Mai 2009
Der Mini-Etat geht an BSUR
Der Mini-Etat geht an BSUR
Themenseiten zu diesem Artikel:

Leadagentur BMW Pitch Amsterdam Deutschland


Der Autobauer BMW feilt weiter an seinem Agenturmodell. Nachdem vorige Woche mit GSD&M eine weltweite Leadagentur für die Stammmarke berufen wurde, bahnt sich nun ein ähnlicher Schritt für die Tochtermarke Mini an. Neu an Bord ist die niederländische Agentur BSUR (sprich: be as you are). Sie hat sich nach HORIZONT-Informationen in einem Pitch - unter anderem gegen die Ortskonkurrenten 180 und Kessels Kramer - durchgesetzt und soll eine weltweite Kampagne für Mini erarbeiten.

Exklusiv für Print-Leser

Exklusiv für Print-Leser
Mehr zum Thema lesen Sie in HORIZONT-Ausgabe 21 vom 22. Mai.

HORIZONT abonnieren
HORIZONT E-Paper abonnieren


Beobachter gehen davon aus, dass sich aus dieser Zusammenarbeit mehr entwickeln und die Amsterdamer Kreativschmiede Leadagentur für Mini werden soll.

Eine Sprecherin des Unternehmens bestätigt zwar die Etatvergabe, nicht aber den Plan, BSUR zur Leadagentur zu machen. In Deutschland arbeitet Mini weiter mit der Berliner Agentur Plantage zusammen. jf/mam
Meist gelesen
stats