Mindshare gewinnt weltweiten Mediaetat des Pharmariesen Boehringer Ingelheim

Montag, 16. November 2009
Das Netzwerk sichert sich den Etat von Boehringer Ingelheim
Das Netzwerk sichert sich den Etat von Boehringer Ingelheim

Nach einem intensiven Pitch hat der Pharmakonzern Boehringer Ingelheim sein weltweites Mediabudget für OTC-Produkte an das Medianetzwerk Mindshare vergeben. Das bestätigt der deutsche Mindshare-Boss Christof Baron auf Anfrage von HORIZONT.NET. Der Gesamtetat, der künftig bei der WPP-Tochter zu Buche schlägt, liegt bei rund einer halben Milliarde Euro. 40 Millionen Euro brutto investiert Boehringer davon im deutschen Markt für die Bewerbung des Hustensafts Bisolvon oder des Magen-Darm-Mittels Buscopan.

Bislang wurde dieser Etat von der Hamburger Pilot Media-Gruppe sowohl im klassischen als auch im Online-Bereich betreut. Die Zusammenarbeit begann vor zwei Jahren, nachdem die Piloten den deutschen Pitch gegen den damaligen Altbetreuer Mediacom gewonnen hatten. "Aber in dem jetzigen weltweiten Pitch hatten wir keine Chance, obwohl der Kunde sehr zufrieden mit uns war", erklärt Pilot-Chef Jens-Uwe Steffens sichtlich enttäuscht. Die Fachwerbung für verschreibungspflichtige Medikamente blieb von dieser Ausschreibung unberührt und wird laut einem Agentursprecher weiterhin von der Wiesbadener Mediaagentur Carat betreut. ejej
Meist gelesen
stats